Deutsch Italiano

Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien

Die Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien wurde 1992 durch die Deutsch-Italienische Vereinigung e.V. ins Leben gerufen. 

Ihr Haus ist offen für vielfältige kulturelle Aktivitäten wie Vorträge, Lesungen, Ausstellungen und italienische Sprachkurse.

Zentrales Förderobjekt der Stiftung ist die seit 1979 erscheinende Zeitschrift "Italienisch", erste wissenschaftliche Zeitschrift in Deutschland für italienische Sprache und Literatur. Dazu kommen zahlreiche geförderte Publikationen aus dem Bereich der Kunstgeschichte, Literatur- und Sprachwissenschaft, Musikwissenschaft, Kulturgeschichte und Rechtswissenschaften.

Die Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien, die einzige Stiftung mit dem Schwerpunkt der deutsch-italienischen Beziehungen, kann auf über ein Jahrzehnt Förderungstätigkeit zurückblicken. Alle, die ihre Ziele teilen, sind eingeladen, die Stiftung in ihren Bemühungen um die Vertiefung der Kenntnisse über Deutschland und Italien in Vergangenheit und Gegenwart zu unterstützen und durch Zustiftungen ihre Möglichkeiten zu stärken.